Lange Nacht der Museen

Die „ORF Lange Nacht der Museen“ feierte am Samstag ihr 20 Jahr Jubiläum. Mit einem Ticket konnte man ab 18 Uhr Museen, Galerien und Kultureinrichtungen in Oberösterreich besuchen.

Günther und ich waren heuer im Zahnmuseum das mit elf Behandlungsplätzen nach historischer Entstehung ab 1720 bis 1983 aufwartete.

Danach ging es ins OÖ Literaturmuseum im Stifterhaus. Die Führung durch die Ausstellung “ Unsere Stadt ist noch niemals beschrieben worden. Linz Texte“ stellt Linz als Schauplatz in der Literatur  vor. Die Donau, das Industriegebiet, Internate, Urfahraner Markt, Kaffeehäuser, Altstadt und Randbezirke werden zu zentralen Orten in literarischen Texten von Richard Billinger, Franz Tumler, Franz Kain, Marlen Haushofer, Franz Rieger, Hermann Friedl, Eugenia Kain…….

Als “ Zuagroaste“ habe ich bei dieser wirklich lehrreichen und Informativen Führung mein Wissen über die Geschichte OÖ und Linz vor, während und nach dem 2. Weltkrieg erweitert.

Das Lentos  lockte mit  der Ausstellung “ Wolfgang Gurlitt, Zauberprinz“ es werden Werke von 120 Künstlern Schiele – Disney gezeigt.  Für die Ausstellung benötigt man Ruhe und Muse.

20191005_201930.jpg

Nach einer kurzen Stärkung beim  Leberkäse Peppi, waren Günther und ich mit dem Bus gegen 22 Uhr in den voestalpine Stahlwelten. Die voestalpine Stahlwelten gewähren ihren Besuchern Einblicke in die Erzeugung, Entwicklung, Techniken und Innovationen der Stahlverarbeitung .

20191005_221738.jpg

Die angebotene Werksführungen, Dauer eine Stunde um 5€/Person  haben Günther und ich gerne mitgemacht.

Bei der Werkstour darf man mit dem Betriebsautobus in Begleitung einer Führerin auf das Betriebsgelände. Wir durften nach der Überwindung von 88 Stufen, im Hochofen 1, den Schmelzern beim Tausch einer Luftdüse für den Hochofen zuschauen, sahen wie Schlacke in die Schlackebecken entleert wurde . Es hat Ähnlichkeit mit Magma, dass bei einem Vulkanausbruch herabläuft. Glühende Pramen die abkühlten, gewalzte Bleche die auf ihre Weiterverarbeitung warteten. Eine nächtliche Werkstour ist wirklich toll und empfehlenswert. Es gilt am gesamten Betriebsgelände ein  Fotografier und Filmverbot.

Die lange Nacht der Museen endete für uns gegen 0.30 am Hauptplatz in Linz . Wir freuen uns auf nächstes Jahr und eine neue lange Nacht der Museen .😁

20191005_221726

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s