Prosit Neujahr

Punkt 11 Uhr schießen die Prangerschützen ihre Pranger ab, danach setzt sich der Festzug bestehend aus der Musikkapelle St. Thomas, den Schnalzern, Bauernbund, Goldhauben und Prangerschützen in Bewegung. Der große Festzug zieht vom Ursulinnenkloster über die Landstraße zur Promenade vor dem Landhaus. Der amtierende Landeshauptman Hr. Stelzer , die Vizebürgermeisterin von Linz Fr. Hörzing, Ehrengäste und Zuschauer empfingen den Festzug.

Nach der Eröffnungsrede und den Danksagungen spielten die Alphornbläser vom  Turm des Landhauses.

20200101_105454

Die Altstädter Bauerngmoa Linz pflegt dieses Brauchtum seit 1925. Das Petschenknallen oder Aperschnalzen wie die Oberösterreicher sagen , soll die guten Geister, den Frühling und die Sonne erwecken. Die Finsternis und den Winter vertreiben.

Die Schnalzer werden lautstark von den Prangerschützen unterstützt.

20200101_110144

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s