Lockdown 4/7

Der 1. Adventsonntag ist in Oberösterreich der Bratwürstelsonntag. Es gibt Bratwürstel mit Sauerkraut und Erdäpfelschmarrn oder einem reschen Semmerl. Zum Kaffee am Nachmittag werden die ersten Weihnachtskekse oder ein Gugelhupf verkostet.😁 Früher hat der Bratwürstelsonntag die vorweihnachtliche Fastenzeit eingeläutet.

Zutaten für einen Ameisengugelhupf:

250 g weiche Butter

250 g Zucker

250 g Dinkelmehl

5 Dotter

5 Eiklar

250 ml Eierlikör

200 g Schokostreusel

Mark einer Vanilleschote oder Vanillezucker

1/2 Pkg. Backpulver

Prise Salz

Butter und Mehl zum Einfetten und bestauben der Gugelhupfform

Zubereitung:

Die eingefette und bemehlte Gugelhupfform in den Kühlschrank geben. Das Kaltstellen bewirkt, daß der gebackene Gugelhupf leichter aus der Gugelhupfform rutscht. 😊

Eiklar steif schlagen. Die weiche Butter mit dem Zucker, Vanillemark, Prise Salz und den Dottern schaumig rühren. Abwechselnd das Dinkelmehl, Backpulver und Eierlikör einarbeiten. Zum Schluss abwechselnd den Schnee und den Schokostreusel unterziehen. Die Masse in die Gugelhupfform füllen und bei 150 Grad Umluft 60 – 70 Minuten backen . Herausnehmen 10 Minuten rasten lassen danach auf ein Kuchengitter stürzen. Auskühlen lassen, mit Staubzucker bestreuen und genießen. 😁

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s