San Sebastian Cheesecake

Für die Zubereitung benötigt man eine Schüssel und einen Schneebesen.

Fluffig, flaumig, cremig, jede Gabel eine kleine süße Sünde, so schmeckt laut Günther das San Sebastian Cheesecake .😁

Zutaten für eine 20 cm Tortenform:

400 g Bio Frischkäse

250 g Bio Ricotta

400 ml Schlagobers

200 g Staubzucker

Saft einer 1/2 Zitrone

Abrieb einer Bio Zitrone

Mark einer Vanilleschote

4 Eier

Prise Salz

Backpapier für die Tortenform

Zubereitung:

Backdofen auf 250 Grad Umluft vorheizen. Währenddessen den Bio Frischkäse, Bio Ricotta und Staubzucker mit dem Schneebesen glatt rühren. Die Eier einzeln in die Masse einarbeiten, das Schlagobers und eine Prise Salz unterziehen. Zum Schluss Zitronensaft, Zitronenabrieb und Vanillemark einrühren. Die Tortenform mit Backpapier auslegen und die Masse einfüllen. 45 Minuten bei 220 Grad Umluft backen. Der San Sebastian Cheesecake sollte weich und sehr braun sein!

San Sebastian Cheesecake

Vor dem Anschneiden komplett auskühlen lassen, ansonsten bricht der San Sebastian Cheesecake! Mit oder ohne Fruchtspiegel genießen 😎😁

San Sebastian Cheesecake mit Zwetschgen Fruchtspiegel

Paprika – Garnelen Gumbo

Ein leicht abgewandelter Eintopf aus dem Süden Amerikas. Das Gumbo kann super für Familienfeste vorbereitet werden. Dazu passt Reis der die Schärfe mildert und den Saft gut aufsaugt. 😁

Zutaten für 4 Personen:

je 2 rote und gelbe Paprika

600 g Ochsenherz

200g scharfe Chorizo

600 g Garnelen (roh, geschält)

4 Jungzwiebel

4 Knoblauchzehen

3 Stangensellerie

2 Chilis

1/2 TL geräuchertes Paprikapulver

120 ml Rotwein

1 – 2 EL Tomatenmark

Saft einer halben Zitrone

200 ml Suppe

Salz, Olivenöl

Zubereitung:

Knoblauch und Zwiebel schälen, Paprika, Chilis entkernen, Stangensellerie waschen und würfelig schneiden. Tomaten kreuzweise einschneiden, kurz in heißes Wasser tauchen, abschrecken, die Haut abziehen und würfeln. Chorizo in feine Scheiben schneiden. Etwas Olivenöl in einem großen Bräter erhitzen und Chorizo anrösten, Zwiebel, Knoblauch zugeben und weiter rösten. Paprika, Chili , Stangensellerie, Tomatenmark zugeben und kurz weiter rösten. Mit Rotwein und Suppe aufgießen, gewürfelte Tomaten und Paprikapulver zugeben . Eine Stunde sanft köcheln lassen. Zum Schluss die Garnelen zugeben, mit Salz und Zitronensaft abschmecken .

Himbeeren – Kokos Cupcake

Zutaten für 12 Stück:

90 g weiche Butter

180 g Staubzucker

1 Msp. Vanillemark

2 Eier

60 g Kokosraspel

1 TL Backpulver

200 g Mehl

1 Prise Salz

125 ml Milch

Himbeeren – Topping:

200 g Himbeeren püriert und durch ein Sieb gestrichen

500 g Mascarpone

250 ml Schlagobers

120 g Staubzucker

2 EL Sahnesteif

Zubereitung:

Die Butter mit dem Staubzucker, einer Prise Salz und Vanillemark schaumig rühren. Nach und nach die Eier einarbeiten. Abwechselnd Mehl, Backpulver, Kokosraspeln und Milch einarbeiten.

Die Masse in 12 Muffin oder Cupcake Formen füllen, bei 180 Grad 25 Minuten bei Umluft backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

Für das Topping Mascarpone mit dem Schlagobers, Staubzucker und Sahnesteif glatt rühren.

Die pürierten Himbeeren unterheben. Die Masse in einen Spritzsack mit Sterntülle füllen. Die Masse auf die Cupcakes dressieren, verzieren und kaltstellen.

Gemeinsam für mehr Gesundheit und Lebensqualität für alle

lautete die Einladung des Kompetenzzentrum Zukunft Gesundheitsförderung vom Fonds Gesundes Österreich an mich . Die Teilnehmer waren VertreterInnen der Selbsthilfegruppen Oberösterreich und Steiermark. Das Weltcafe Treffen fand am 24.8.2022 in den Räumlichkeiten des Oberösterreichischen Blindenverband statt.

Die Weltcafe Speisekarte bedeutet:

Gespräch in kleinen Gruppen an verschiedenen Tischen.

Angenehme Atmosphäre in der Neues entstehen kann.

3 Fragen = 3 Runden

Nach jeder Runde erfolgt ein Wechsel an einen anderen Tische mit neuen GesprächspartnerInnen. Viel reden miteinander, viele denken gemeinsam.

GastgeberInnen

pro Tisch eine Person

bleit sitzen

begrüßt neue Personen nach Wechsel und gibt einen kurzen Überblick über die bisherige Diskussion

moderiert nicht

Tischdecken

Flipchartblatt soll von allen TeilnehmInnen genutz werden, um Ideen, Erkenntnisse, Beiträge, Gedanken zu notieren.

Pro Runde ein oder zwei Blätter.

TeilnehmerInnen

sprechen miteinander, fragen nach, hören zu.

Im Weltcafe wurden folgende Fragen gestellt:

Was brauchen Sie, damit Sie möglichst lange mit hoher Lebensqualität leben können?

Wie müsste unser Lebensumfeld gestaltet sein, damit wir viele Lebensjahre in möglichst gutem Wohlbefinden verbringen können?

Welche Maßnahmen würden Sie empfehlen, um Ihre Ideen für mehr Lebensqualität und Wohlbefinden umzusetzen?

Auf der online Plattform zur Beteiligung an der Zukunft der Gesundheitsförderung unter https://beteiligung.agenda-gesundheitsfoerderung.gv.at kann man sich an der Diskussion: Wo drückt der Schuh bis 23.9.2022 beteiligen.

In Wien findet am 11.10.2022 ein Bürgerinnen Café und am 12.10.2022 das BürgerInnenForum, bei dem die Erkenntnisse der einzelnen Veranstaltungen vorgestellt werden. Die Anmeldung zur Teilnahme an beiden Veranstaltungen erfolgt unter: buergerrat@gesundheitsministerium.gv.at

Graumohnkuchen mit Marillen

Zutaten:

250 g weiche Butter

150 g Zucker

4 Eier

150 g Graumohn

100 g Dinkelmehl

1Pkg Backpulver

Prise Salz und Mark einer Vanilleschote

1/8 l Milch

10 – 15 Marillen je nach Größe der Marillen

1 – 2 EL Marillenmarmelade zum Nappieren

Zubereitung:

Die weiche Butter mit dem Zucker, der Prise Salz und Vanillemark in der Küchenmaschine schaumig rühren.

Die Eier einzeln einarbeiten, Mehl – Backpulver sieben. Die Mischung abwechselnd mit dem Graumohn und der Milch unterziehen.

Backform mit Backpapier auslegen, den Teig darauf verteilen und mit Marillenhälften belegen. Bei 150 Grad Umluft zwischen 45 – 60 Minuten backen.

Den heißen Marillenkuchen mit Marillenmarmelade nappieren.

Auskühlen lassen, in Stücke schneiden und genießen.

Zucchini – Zitronen Risotto

Schmeckt laut Günther vorzüglich zu Schweinslungenbraten Medaillons. 😁

Zutaten für 2:

150 g Risotto Reis

1 Zucchini

1 Zwiebel

50 ml Weißwein

600 ml Suppe

Schale einer Zitrone

Saft einer halben Zitrone

Butter, Salz, Petersilie

50 g Parmesan

12 Garnelen küchenfertig

Zubereitung:

Zwiebel schälen und kleinwürfelig schneiden. Zwiebel in wenig Butter anschwitzen, Risotto Reis zugeben und mit dem Weißwein aufgießen. Wenn der Weißwein verkocht ist mit Suppe aufgießen. Inzwischen Zucchini grob reißen, Parmesan reiben.

Gegen Ende der Kochzeit die geraspelten Zucchini unter das Risotto ziehen. Zitronenschale fein schneiden und mit dem Zitronensaft ins Risotto einarbeiten. Butter und Parmesan unterziehen , mit Salz und Petersilie abschmecken. Die Garnelen kurz beidseits in der Pfanne anbraten.

Risotto mit den Garnelen anrichten und genießen.

Zwetschgen – Topfenstrudel

Wenn es eine Gemüsesuppe gibt, darf es danach ein knuspriger Strudel sein.😁

Zutaten:

2 Pkg. Blätterteig

250 g Topfen

2 Eier

3 EL Zucker

1 Pkg. Vanillepudding

1 EL Maizena

Saft und Abrieb einer Zitrone

300 g Zwetschgen

1 EL brauner Zucker

Zimt

1 Dotter zum Einstreichen

Zunbereitung:

Zwetschgen waschen, entkernen und klein schneiden. In eine Schüssel geben, mit braunen Zucker und Zimt marinieren. Eiklar steif schlagen. Dotter mit Zucker, Vanillepuddingpulver, Maizena, Zitronensaft und Abrieb glatt rühren. Die marinierten Zwetschgen und Schnee abwechselnd unterziehen.

Blätterteig ausrollen und die Zwetschgen – Topfen Fülle mittig verteilen, Blätterteigränder links und rechts zur Mitte hin in Streifen schneiden, über Kreuz auf die Fülle legen oder einrollen. Den Strudel mit Dotter einpinseln und bei 180 Grad Umluft 30 Minuten backen. Herausnehmen abkühlen und in Stücke schneiden.

Zwetschgen – Topfen Strudel

Penne mit Garnelen

Bei hochsommerlichen Temperaturen liebe ich einfache unkomplizierte Pastarezepte. 😁

Zutaten:

20 Garnelen

10 getrocknete in Öl eingelegte Tomaten

1 Becher Ricotta

2 Zehen Knoblauch

Petersilie

1 – 2 Chili

Penne

Salz, Olivenöl

Zubereitung:

Penne laut Packunkgsanweisung zubereiten. Knoblauch schälen, Chili entkernen und fein schneiden. Die in Öl eingeleten Tomaten in mundgerechte Stücke schneiden Die entdarmten Garnelen in wenig Olivenöl scharf anbraten, gewürfelten Knoblauch, Chili und getrockneten Tomaten kurz anbraten. Ricotta und einen Schöpfer Pasta Wasser zugeben, auf kleiner Flamme sämig einkochen. Gekochte Penne zugeben, mit Salz und gehackter Petersilie abschmecken. Dazu passt ein sommerlicher Salat und ein Glaserl Wein.😊