Marillenknödel

Sommer, Sonne, Obstknödeln, flaumig, köstlich , einfach ein Gedicht😎

Aus der Masse kann man  10 Marillenknödel formen. Sollte die Masse zu feucht sein,  etwas Mehl zugeben.

Wichtig : Das Wasser darf nicht kochen, nur sieden (keine Blubberblasen werfen) 😁

20180626_090754

Zutaten Teig:

250 g 20% Topfen

1 Ei

60 g Butter

150 g Mehl

Prise Salz

Brösel:

8 dag Butter

3 EL Staubzucker/ Brauner Zucker

200 – 300 g Semmelbrösel

10 Marillen entkernt mit einem Würfelzucker gefüllt

Zubereitung:

Ei, Butter, Topfen, Prise Salz cremig rühren und Mehl unterheben. Die Masse auf eine Frischhaltefolie geben und zur Rolle formen. Für zu mindest eine Stunde in den Kühlschrank geben.

Den Marillenkern mit dem Kochlöffel durchstoßen. In die Öffnung ein Stück Würfelzucker geben.

In einem Topf Wasser mit Salz zum Sieden bringen. Die Rolle auf einer bemehlter Arbeitsfläche in 10 gleich große Stücke schneiden.  Mit feuchten Händen Knödel formen. Den Teig auf der Handfläche flachdrücken und die Marille damit umhüllen. Ins siedendes Wasser geben, die Knödel sind fertig wenn sie an der Oberfläche treiben.

Für die Brösel, Butter schmelzen, Zucker karamelisieren, Brösel unterziehen und auf kleiner Hitze bräunen.

20180626_113113

Fertige Knödel herausnehmen und in den Bröseln wälzen.  Anrichten und mit Staubzucker bestreuen.

20180626_113142

Viel Spaß beim Nachkochen!

Werbeanzeigen

Grammelknödel

Am Montag gab es Grammelknödel mit Sauerkraut und Gulaschsaft. Manch einem beutelt es bei dieser Kombination, für Öberösterreicher ist der Gulaschsaft ein unverzichtbarer Bestandteil.😁

Zutaten:

500 g Erdäpfel

1 Ei

50 g Grieß

150 g Mehl

Salz

Fülle:

100 g Grammel

1 Zwiebel

Salz, Pfeffer, Petersilie

Zubereitung:

Erdäpfel weich kochen, schälen und noch heiß fein pressen.

Mehl, Ei, Salz untermischen und die Masse rasch zu einer Teigrolle verarbeiten. Sollte der Teig noch kleben etwas Mehl einarbeiten.

20180205_110804

Für die Fülle Zwiebel kleinwürfelig schneiden in Butter anrösten, Grammel zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Petersilie abschmecken.

20180205_113117

Von der Teigrolle kleine Portionen abschneiden flachdrücken mit Grammel füllen und Knödel formen. Im siedenden Salzwassser für ca. 15 Minuten ziehen lassen.

20180205_113054

Mit dem Schöpflöffel herausnehmen, auf Sauerkraut anrichten und mit Gulaschsaft bei Bedarf beträufeln.😎

Viel Spaß beim Nachkochen!

Erdäpfelknödel

Zu einem gescheites Bratl gehören Erdäpfelknödel, liebevoll als Gummiknödel bezeichnet.😎

Die Zubereitung ist keine Hexerei und gelingt immer. Der Vorteil an diesem Teig ist, man kann ihn  bei Bedarf auch füllen. ( Obst, Grammeln, Wurst)😊

Zutaten für ca. 15 Knödel

1,5 kg Erdäpfel (mehlig)

2 Eier

1 TL Salz

Handvoll Grieß

1 Pkg Kartoffelstärke

Zubereitung:

Erdäpfel weich kochen (ca. 25 Min.), schälen und durch eine Erdäpfelpresse drücken.

Erdäpfelmasse mit Salz, Grieß, Kartoffelstärke vermischen, mit nassen Händen Knödel drehen und in siedenden Salzwasser ca. 25 Minuten ziehen lassen. Die Erdäpfelknödel sind fertig wenn sie oben schwimmen.

Erdäpfelknödel sind die perfekten Begleiter zum Bratl .😊

20171112_122908

Viel Spaß beim Nachkochen!