Radieschenpesto

Die  Blätter von  Radieschen eignen sich vorzüglich als  Salat oder Pesto. Wie ich Dank meiner Schwiegermutter und meiner  schwungvollen Aussaatversuche  im Frühling 2017 weiß. 😁 Mein Mann findet das Radieschenpesto geil .😎

Zutaten:

1 Bund Radieschengrün

2 Knoblauchzehen

100 ml Öl

50 g Cashewnüssen

3 Egeriebener Parmesan

Salz, Pfeffer

Spaghetti laut Packungsanweisung zubereiten

Zubereitung:

Radieschengrün waschen und kleinschneiden.  Die geschnittenen Blätter gemeinsam mit dem Öl, Knoblauch, Salz, Pfeffer mixen.   Parmesan zugeben und abschmecken.

Pesto mit den heißen Spaghetti mischen, bei Bedarf einen Schöpfer Nudelwasser zugeben.

IMG_20190509_124200_655

Viel Spaß beim Nachkochen!

 

 

Paprikapesto

Wir haben von Sonja leicht scharfe Paprika bekommen. Leicht scharf war die Untertreibung des Jahrhunderts

Zu Pesto verarbeite,waren sie dann wirklich nur mehr leicht scharf. 😎

20171003_110451

Zutaten:

2  rote Paprika

4 leicht scharfe Paprika  oder Chilis

5 dag Haselnüsse (geschält)

2 Zehen Knoblauch

Olivenöl, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Paprika waschen, halbieren und mit der Schnittfläche auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Paprika für ca. 20 Minuten grillen bis die Haut Blasen wirft. Herausnehmen und mit einem feuchten Tuch bedecken. Schälen und in kleine Stücke schneiden.

Chilis waschen und je nach gewünschtem Schärfegrad Kerne lassen oder entfernen. Bei der Verarbeitung von Chilis immer Handschuhe benutzen sonst schmerzt es noch Stunden später 😎

Haselnüsse  ohne Fett rösten, Knoblauch schälen. Alle Zutaten in einen Cutter oder mit einem Pürrierstab unter Zugabe von Olivenöl cremig mixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken

Pesto eignet sich für Nudelgerichte oder zu Fisch und Fleisch. Pesto in Gläser füllen und mit Olivenöl bedecken, dadurch wird es länger haltbar.😊

20171006_132321

Viel Spaß beim Nachkochen!

Bärlauch Pesto

Bärlauch mag man oder nicht,  es gibt bei Bärlauch nicht na schau ma mal. Bärlauch ist nicht verhandelbar 🙂

Bärlauch Pesto eignet sich für so vieles,  Teigwaren, Gnocchi, Mozzarella, Fleisch, Fisch……      Einfach und so gut. Bei der Zubereitung scheiden sich die Geister, manche finden bei einem gutem Pesto müssen die Pinienkerne geröstet werden. Ich habe beide  Varianten probiert und nicht wirklich einen Unterschied festgestellt. Daher bevorzuge ich die puristische Zubereitung. Alle Zutaten in den Cutter…………

Zutaten:

30 g Pinienkerne

250 g Bärlauch

20 g Parmesan frisch gerieben

ca. 250 ml sehr gutes Olivenöl

Salz

Zubereitung:

Das Wichtigste ist den Bärlauch gut zu waschen!

Danach alle Zutaten  mit ausreichend Olivenöl in den Cutter oder mit dem Pürierstab  pürieren. In saubere Gläser abfüllen und mit Öl bedecken, verschließen und in den Kühlschrank.

IMG-20170307-WA0016[1]

Viel Spaß beim Nachkochen!