Mit dem Rad

Nach meinem Arzttermin und einer Augensalbe für meinen entzündeten Augenwinkel, ging es am späten Vormittag  mit dem Rad entlang der Traun nach Wels.

Die Enten nach dem Gleis Dreieck sind besonders unerschrocken. Sie verwandeln den Radweg  in eine persönliche Chil out Zone. 😁

Die Fischaufstiegshilfen beim Kraftwerk Pucking und Marchtrenk sind fertig . Am neu geschaffenen Ufer tummeln sich die Sonbenanbeter Die Fische üben noch.😎

Ein neuer Bewegungspfad in Marchtrenk lockt die jüngeren Radler zum Probieren.😁

Wir radeln gemütlich zwischen Feldern, Mischwäldern und Recyclinunternehmen  entlang der Traun nach Wels.

Am Rückweg sind  Günther und ich,  in Hörsching  „Zum Stüfi“  Gasthaus Roithmeier eingekehrt. Ein großer schattiger Gastgarten,  ausgezeichnete Hausmannskost zu äußerst moderaten Preisen haben uns überzeugt.😎

20190617_140551.jpg

Route siehe Bild, geradelt sind wir 54,8 Kilometer 😊

Screenshot_20190617-150421_Samsung Health

 

Werbeanzeigen

Trink’Wassertag

Unter dem Motto  “ WAS(S)ERLEBEN“ hat  die Linz AG Wasser,  zum Tag der offenen Tür geladen. Als “ Zurgraste“ interessiert es mich woher mein Wasser kommt.😎

Das denkmalgeschütze  Wasserwerk Scharlinz liegt im Wasserwald im Linzer Bezirk Kleinmünchen-Auwiesen. Das Wasserschutzgebiet um das Wasserwerk hat eine Fläche von 568 Hektar und ist zum Teil öffentliches Naherholungsgebiet.

 

Das Wasserwerk Scharlinz war das erste städtische Wasserwerk. Das Areal  wurde 1889 von der Stadt Linz gekauft. 1893 ging das Wasserwerk mit einem Brunnen in Betrieb. Bis heute wurde das Wasserwerk auf neun Brunnen erweitert.

Als Wasserwelt Scharlinz ist der frühere Motorenraum des Wasserwerks als Museum und Informationszentrum eingerichtet worden.

Die Besucher werden mit einem Glas Wasser begrüßt . Das Wasser der Linz AG wurde von der EU zum besten Trinkwasser gekürt. Die Ausstellung gibt mit grafischen Elementen, audiovivisuellen Inszenierungen und zahlreichen Exponaten einen Überblick über die Wassergewinnung und Wasserversorgung.

20190614_115018

Ein ganz besonderes Erlebnis ist der alte Brunnen mit seinem Brunnengang.

Von der Linz AG Wasser werden ca. 400.000 Menschen in und um Linz mit einwandfreien Trinkwasser versorgt. Das Linzer Trinkwasser kommt aus dem Grundwasserstrom der Welser Heide, Eferdinger Becken, entlang  des Grundwasserstroms der Traun und Donau.

 

Mit dem Rad

Bewölkt bei 18 Grad in der Früh, herrliches Radel Wetter.

20190613_083657

Durch den kühlen, nassen Frühling zeigt sich die Natur in ihrer vollen Blütenpracht.

Besonders schön sind die rosa Mohnblüten.

Im Kraftwerk Abwinden wird Wasser abgelassen damit die Donau nicht überläuft.😎

Gegen 10 Uhr hat der Wind die Wolken verweht und die Sonne kommt heraus.

Strecke siehe unten😁

20190613_213535

Come together

Die Blattläuse haben  sich ohne vorher ausgesprochene Einladung, zum gemeinsamen “ Come together“ auf meiner Chilipflanze eingefunden. 😁

Bei aller Liebe und Verständnis, das Blattläuse zuckrige Nahrungsquellen benötigen auf meinem Balkon gilt : „Blattläuse freie Zone!“

Wie wird man diese Invasoren  los?

Die sofortige Notfalls Maßnahme war eine ausgiebige Dusche der befallenen Chilipflanze. Absonderung  von den nicht betroffenen Pflanzen ist bei meinem Dschungel am Balkon schwer möglich. Die Anschaffung von Lavendelpflanzen, die ich strategisch  zwischen den Chilis positioniert habe zeigt Wirkung. Blattläuse mögen den Duft von Lavendel nicht.😁

Zum absprühen der Chilipflanzen habe ich aus frischem  Oregano einen Tee zubereitet. 1l Wasser mit 10 dag frischem Oregano aufkochen. Auskühlen lassen, abgießen und in eine Sprühflasche füllen.  Die befallene Chillipflanze 2 x täglich großzügig damit besprühen. Kaffeesud als Dünger aufgebracht unterstützt in der Blattläuseabwehr.

20190609_094744

Nach vier Tagen gab es nur mehr vereinzelte hartnäckige Blattläuse.

Nach fünf Tagen intensiver Betreuung hat sich meine Chilipflanze von der Blattläuse Invasion gut erholt.😎

20190609_094544

Bienen

Der heurige Schwerpunkt der Stadtgärtner Linz sind die  Bienen und Insekten.

20190607_114114

Alle bepflanzten Flächen der Stadt Linz bieten vom Frühling bis in den Herbst Nahrung für Bienen und Insekten.

Rosen soweit das Auge reicht.😊IMG_20190607_125030_369IMG_20190607_125030_368IMG_20190607_125030_37020190607_114451

Balkongemüse

Mein Balkon verwandelt sich in einen Dschungel. 😊 20190603_203711Den Pflücksalat gab es zum Mittagessen.

IMG_20190603_203507_364

Die ersten Chilis und Cocktaitomaten kommen.

Meine Kräuter wuchern, der Majoran hat Ähnlichkeit mit einer Kletterpflanze. Das Piccolo Basilikum duftet herrlich.

Bei den Temperaturen fehlt nur mehr ein Schwimmbecken.😎