Die Nacht des Genusses

Die Konditorei Jindrak hat heute zur “ Nacht des Genusses“ in ihre Produktionsstätte in der Petzoldstrasse geladen. Die Konditorei Jindrak besteht in der dritten Generation und ist der Erfinder der Linzer Torte.

20190918_162459

Viele LinzerInnen besuchten  gemeinsam mit uns  die Produktionsstätte. Nach einer kurzen Wartezeit erhielten Günther und ich,  1x Mäntel und Hauben zum Anziehen. Danach durften wird die Backstuben betreten. Wir konnten den KonditorenInnen bei der Arbeit zuschauen, Fragen stellen und selbst bei den „Mit mach Stationen“ aktiv  werden.  Lebkuchenherzen warteten darauf verziert zu werden.

20190918_160412

Die Entstehung von Faschingskrapfen, Marzipankastanien und Striezel Flechten wurden gezeigt.Wer wollte durfte selbst Flechten.😁

Tipps und Tricks bei der Arbeit mit Rollfondant, Marzipan und Schokolade wurden auf Nachfrage verraten.😎

Der händisch produzierte Konfekt, kleine Kunstwerke die im Mund schmelzen und köstlich gemundet haben.😁

Es gab die unterschiedlichsten Kostproben für Naschkatzen, beim Gewinnspiel wurdenTorten verlost.

 

 

 

Werbeanzeigen

IPF Woche 2019

Im Rahmen der internationalen IPF Woche fand am Samstag im Universitätsklinikum Krems ein Informationstag statt.

20190907_141344

Die Begrüßung und Vorstellung der Aktivitäten für Patientinnen & Patienten stellte Ing. Günther Wanke  Lungenfibrose Forum Austria vor.

20190907_142240

Prim.Assoc.Prof.Dr. Peter Errhalt (Univ. Klinikum Krems)  Vortrag über die Rehabilitation bei Lungenerkrankungen zeigte auf, das regelmäßiges Ausdauer und Krafttraining zu einer signifikanten Besserung führt.

 

OA Dr. Sabin Handzhiev (Univ. Klinikum Krems) stellte Neues zur Diagnose und Therapie der Lungenfibrose vor.   Die ersten Register  zu Ofev und Esbrit Behandlung der IPF liegen vor. Wunsch wäre ein Inhalatives Pirfenidon damit  PatientInnen nicht unter den Nebenwirkungen (massiver Durchfall, Übelkeit, Erbrechen) leiden müssten.

20190907_160714

Assoc.Prof.PD Dr. Christopher Lambers (AKH Wien) stellte in seinem Vortrag den Ablauf von der Vorstellung an einem Transplantations Zentrum  bis zur  Transplantation vor.

Der letzte Vortragende war Bernhard Monai MSC der das Start Up Nordstern Informationssystem, Notfallsarmband vorstellte. Das Projekt ist in der Planungsphase.

20190907_164120

World Rowing 2019

Die Ruderweltmeisterschaften 2019 finden bis 1. September 2019 auf der Regattastrecke in Ottensheim bei Linz statt.

20190830_100024

Bei den Meisterschaften werden 29 Wettbewerbe ausgetragen, jeweils zehn für Männer und Frauen sowie neun für Pararuderer beider Geschlechter.

Gestern wurden die 11 nicht olympischen bzw. nicht paraolympischen Bootsklassen gerudert. Die Bewerbe begannen bei leichtem Regen um 9.30. Im Laufe des Vormittages hörte der Regen auf und die Sonne kam heraus. Das letzte Rennen startete gegen 16 Uhr für Österreich holten Beyer/Erkinger bei den Para – Zweier eine Silber Medaille. Die restlichen gestarteten Österreicher blieben bei der Heim WM zum Teil unter den Erwartungen.

Für mich persönlich war es ein wunderbarer Tag. Günther und ich hatten Karten für die Nordtribüne mit Zutritt zur Meet & Great Area. Der Start und das Rennen wurden auf einer großen schwimmenden Leinwand vor der Nordtribüne übertragen, da die Tribünen ca. 100 m vor dem Zieleinlauf lag.

20190830_095457

Alle SportlerInnen und ParasportlerInnen wurden von den Zuschauern angefeuert und wertgeschätzt. Bei der Siegerehrung erhielten die Gewinner ihre Medaillen und einen Stoffbären mit einer Gerbera. Der Bär entpuppte sich als Biber 😎

Das Veranstaltungsgelände auf der Nordseite ist barriere- und rauchfrei .😁

Mit dem Rad

Der Anton Bruckner Radweg  R14 führt an unserer Haustür vorbei, geliebäugelt habe ich mit dem Bruckner Radweg schon etwas länger. Ich mag nicht immer im Flachen radeln.😁

Der Radweg beginnt beim Kraftwerk Abwinden und geht entlang des Traunradweges bis nach Nettingsdorf zur Papierfabrik.

Nach dem ersten Anstieg Richtung Grabwinkel geht’s Hügel rauf und runter nach Fleckendorf. Den Sendemast von Ansfelden im Blick geht es an Feldern, Streuobstwiesen und alten Bauernhöfen nach Rohrbach West mit einem steilen Anstieg weiter.

Die Abfahrt nach Rohrbach entschädigt mich für die Mühen. Unten angelangt sieht man die Turmspitzen vom Stift St. Florian.😊 Weiter geht’s mit dem Rad nach Gemering – Bruck bei Tödling unter der A1 durch zum Pichlinger See.

Rund um den Pichlinger See  nach Pichling, weiter auf den Traunradweg nach Hause.

Die Strecke führt ab Nettingsdorf – Pichlinger See auf Bezirks- , Landstraßen dann auf Radwegen.

Ich bin nach dieser Radtour überglücklich und gschafft.😎

Gerafft

Die letzten 14 Tage waren  Günther und ich fleißig unterwegs. Bei kühlem Wetter genossen wir mit Fabian  “ Das Land des Lächelns“ bei den Seefestspielen in Mörbisch am See.

Samstag ging’s nach Eisenstadt ins  Schloß Esterhazy, Führung, Besichtigung des Weinkellers und der aktuellen Ausstellung.

Eine Neusiedler See Rundfahrt mit dem Schiff gehört auch dazu. Stürmisch wars, wie man an meiner Frisur erkennt.

Sonntag ging’s zum  Töchter – Mutter Fotoshooting nach Niederösterreich.  Am Abend weiter nach Wien, zum Buschenschank  mitten im Weinberg am Nussberg. Der Ausblick ist eine Wucht😁

Nach unserer Rückkehr gab’s am Dienstag  „Italienische Nacht“ im Rosengarten. Italienische Hits von Inseme und ein ausgezeichnetes Buffet, Urlaubsfeeling im Rosengarten.😎

Mit unseren drei Enkelkinder ging’s  an zwei Tagen zum Schwimmen und in den neuen Motorikpark nach Ansfelden.

Geburtstagsfeier, grillen und rein in den Pool gab es am vergangen Wochenende. Montag waren Günther und ich mit dem Rad unterwegs.😁

20190812_095800

Dienstag haben uns Doris, Amelie und Valentin besucht.  Zu einem gscheiten Linz Besuch gehören Grottenbahn, Zwergerl schnäuzen, Hirsche füttern, Eis schlecken .

 

Günther und ich haben uns heute die Asfinag Ausstellung über den Bau der A 26 im Alten Rathaus angeschaut.

Die Welt etwas schöner und musikalischer zu machen. Das ist das Ziel von „Open Piano for Refugees“ bis 18.8.2019 steht ein Flügel am Linzer Hauptplatz, der von jedem bespielt werden kann.

Fotoshooting

2016 hatten wir im August ein gemeinsames Schwesternshooting. Markus unser Schwager hat uns Rund um Schloß Wilhelminenberg in Szene gesetzt und unermüdlich fotografiert.

Im Laufe des heurigen Jahres ist der Wunsch nach gemeinsamen Fotos mit Mama entstanden. Markus hat uns wie vor drei Jahren unermüdlich mit Mama in Szene gesetzt.😁

Andreas hat Markus und uns aus der Sicht des Zuschauers fotografiert.😁

Ob und wie wir uns verändert haben, liegt im Auge des Betrachters. 😎