Viraler Infekt

Seit Donerstag Abend hat ein kleiner viraler Infekt beschlossen mich ein bissal zu quälen.🙄 Zuerst rinnt die Nase, dann macht sie zu und denkt sich schau ma mal. Wer hält es länger aus.😋

Dann fängt der Hals an und findet es unterhaltsam wenn es leicht weh tut. Da fängt man mit den  ersten Gegenmaßnahmen an. Ein  grauslicher Nasenspray, damit die Nasenschleimhaut abschwillt und ich leichter Luft bekomme.  Zweierlei Lutschtabletten mit und ohne Schmerzmittel, mit und ohne isländisches Moos😎

Ausreichend frisch gekochte Hühnersuppe, Taschentücher und Heißgetränke.

Am Freitag Abend kam  ein leichter Husten dazu. Wer hat den bestellt? Ich nicht!😎

Der Husten hat sich im Laufe des Wochenendes zur Plage entwickelt und mich heute in der Früh zum Lungenarzt geführt.

Gott sei Dank habe ich nur ein viraler Infekt. Meine Entzündungsparameter sind im grünen Bereich, meine Sauerstoffsättigung und mein Lungenröntgen ebenfalls. Ich bekomme die nächsten Tage ein Schleimlösendes Medikament und Hustentropfen mit Codein zum Schlafen. Ansonsten soll ich Ruhe geben und darf meinen Mann quälen damit er weiss ,dass er eine Frau hat😊

 

Werbeanzeigen

Don’t smoke

Trotz IT Problemen haben Günther und ich heute im neuen Rathaus in Linz die Unterstützungserklärung unterzeichnet.  Die Wartezeit betrug ab Lösung des Tickets 30 Minuten. 😎

Ich  wünschen mir , das viele Menschen in den nächsten Tagen, die Unterstützungserklärung unterzeichnen und dadurch ein Zeichen setzen.

Österreich und der  Nichtraucherschutz sind eine Farce. Solange die Nichtraucherbereiche nur durch die Raucherbereiche erreichbar sind, Gastronomen und  Politiker das als vollkommen richtig empfinden läuft etwas gewaltig falsch!

Gelebte direkte Demokratie war eine Forderung der FPÖ. Die hat sich mit der Regierungsbeteilung verabschiedet und ist in der Schublade gelandet.

Eine Gesundheitsministerin die keine Meinung hat, eine Gesundheitssprecherin die das Volksbegehren als unseriös bezeichnet. Eine Regierungspartei die, das Rauchverbot kippen will…………….

Holla die Waldfee, auf zu den Unterstützungserklärungen .Unterzeichnen kann man online  mit der Handysignatur, Bürgerkarte und persönlich auf jedem Bezirks oder Gemeindeamt.😎

Es gibt keine Ausreden, die Gewinner sind unter anderem wir selbst , unsere Kinder und Enkelkinder, Haustiere.😁

 

 

Von wunderbar – ekelig

Günther und ich waren am Valentinstag/ Aschermittwoch in Wien  zum Heringsschmaus beim Wolfsberger .

 

Freitag brachten uns Bettina & Nico einen wunderschönen Blumenstrauß vorbei. Dankeschön🤗

Der Samstag fällt unter Kitchen Disaster……

Vor Wochen habe ich in einer Gusto Ausgabe, ein Rezept über Bierripperl gelesen und wollte es am Samstag kochen.

Es war im Vorfeld ,  die ultimative Herausforderung Rindsripperl zu bekommen. Es gibt sie nur mehr auf Vorbestellung und das braucht Zeit.😊

Nach drei Wochen Vorlaufzeit sollte es am Samstag los gehen. Bierripperl mit Gemüse und Kartoffel.  Klingt nicht nach einer Kochtechnischen Herausforderung😁.

Ripperl marinieren, anbraten, ablöschen mit Bier und Suppe.   Nach einer Stunde das Gemüse Karotten, gelbe Rüben, Petersillwurzeln zugeben und für insgesamt 2 Stunden im Backrohr Braten.

Ausgeschaut hat es wirklich super, 😊

Das Fleisch war unendlich zach, Fett und wirklich grauslich.😶

20180217_142224

Eine Wiederholung mit längerer Garzeit von 6 – 8 Stunden muss ich mir noch überlegen.🤔

 

 

Faschingsdienstag

Die kürzeste Faschingszeit seit langem, ist an mir spurlos vorbeigezogen.🤗

Erstaunlich viele Menschen hatten heute das Bedürfnis Faschingskrapfen käuflich zu erwerben.

Der Faschingskrapfenwahnsinn anstellen in 2er Reihe 😂

Günther hat  seinem 4 rädrigen Schatzi, einen Besuch in der Waschstraße gegönnt.  Jetzt glänzt es wieder😎

20180213_112530

Pfirsich – Joghurttorte

Einfach in der Zubereitung , fruchtig leicht,  geschmacklich ein Hit. Besonders gut  mundet sie mit frischen heimischen Erdebeeren.😊

Die Mengenangaben sind für eine kleine Form. Für eine normale handelsübliche Tortenform die Mengenangaben  verdoppeln.

Zutaten:

Teig:

2 Eier

6 dag Kristallzucker

6 dag Mehl

Vanillemark,  Msp  Backpulver

Creme:

250 ml Schlagobers

250 ml Joghurt

10 dag Staubzucker

5 Blatt Gelantine

1/2 Pfirsiche

Marillenmarmelade, Abrieb einer Zitrone, Vanillemark

Zubereitung:

Eiklar steif schlagen. Dotter mit Zucker und Vanillemark cremig rühren. Mehl mit Backpulver unterziehen, danach den Schnee unterheben.

Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Tortenform geben. Bei 150 Grad Ober- und Unterhitze ca. 20 Minuten backen.

Torte auskühlen lassen in der Mitte durchschneiden.  Eine Hälfte einfrieren.

Den anderen Teil in die Tortenform geben und mit Marmelade bestreichen. Pfirsiche Abtropfen, in Spalten schneiden und den Tortenboden eng belegen.

20180210_165714

Gelantine in Wasser einweichen.

Joghurt, Schhlagobers, Staubzucker, Vanillemark und Zitronen Abrieb cremig rühren.

Eingeweichte Gelantine ausdrücken und auf kleiner Flamme/ niedriger Temperatur auflösen.

Unter die Creme ziehen, diese auf die Pfirsichspalten geben. Am Besten über Nacht im Kühlschrank durchkühlen lassen.

20180211_134057

Mit einem kleinen Messer am Rand entlang Torte lösen. In Stücke schneiden und genießen.😊

 

20180211_135505

Viel Spaß beim Nachbacken!

 

 

Kohlrouladen

Eingebrannten Kohl gab es in meiner Jugend. Da Günther Kohl nicht so mag haben wir uns auf Kohlrouladen geeinigt.😎

Als Beilage eignen sich Salzkartoffel  oder  Pürree.

Zutaten:

1 kleiner Kohl

25 dag Faschiertes

25 dag Topfen

1 Ei

1 Zwiebel

3 Zehen Knoblauch

2 Scheiben eingeweichte Toastbrot oder Semmelbrösel

500 ml pürierte Tomaten

Salz, Pfeffer, Majoran Kümmel, 1 EL Zucker, Oregano, Basilikum

Zubereitung:

Kohlblätter blanchieren danach die dicke Rippe wegschneiden.

20180207_112900

Für die Fülle Faschiertes, Topfen, Ei, in eine Schüssel geben. Zwiebel und Knoblauch feinwürfelig schneiden und mit dem ausgedrückten Toastbrot unter die Masse rühren. Mit Salz, Pfeffer, Majoran und Kümmel würzen und abschmecken.

20180207_112919

Tomatensoße mit Salz, Zucker und Oregano und Basilikum abschmecken.

Auf die Kohlblätter die Fülle geben, Rand einschlagen und einrollen. Alle Rouladen in eine feuerfeste Form geben und mit Tomatensoße übergießen.

Bei 180 Grad Umluft 60 Minuten im Backrohr schmoren.

20180207_124611

Viel Spaß beim Nachkochen!

 

 

Grammelknödel

Am Montag gab es Grammelknödel mit Sauerkraut und Gulaschsaft. Manch einem beutelt es bei dieser Kombination, für Öberösterreicher ist der Gulaschsaft ein unverzichtbarer Bestandteil.😁

Zutaten:

500 g Erdäpfel

1 Ei

50 g Grieß

150 g Mehl

Salz

Fülle:

100 g Grammel

1 Zwiebel

Salz, Pfeffer, Petersilie

Zubereitung:

Erdäpfel weich kochen, schälen und noch heiß fein pressen.

Mehl, Ei, Salz untermischen und die Masse rasch zu einer Teigrolle verarbeiten. Sollte der Teig noch kleben etwas Mehl einarbeiten.

20180205_110804

Für die Fülle Zwiebel kleinwürfelig schneiden in Butter anrösten, Grammel zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Petersilie abschmecken.

20180205_113117

Von der Teigrolle kleine Portionen abschneiden flachdrücken mit Grammel füllen und Knödel formen. Im siedenden Salzwassser für ca. 15 Minuten ziehen lassen.

20180205_113054

Mit dem Schöpflöffel herausnehmen, auf Sauerkraut anrichten und mit Gulaschsaft bei Bedarf beträufeln.😎

Viel Spaß beim Nachkochen!