Fasolada – griechischer Bohneneintopf

September ist Eintopf und Suppen Zeit, der mediterrane Bohneneintopf aus weißen Bohnen, Olivenöl und Gemüse wird manchmal als das „griechische Nationalgericht“ bezeichnet. 🙂 Wenn es schnell gehen soll, nehme ich weiße große Bohnen aus der Dose in Bioqualität.😊

Zutaten für 2:

1 Dose weißer Bohnen

1 Zwiebel

1 Karotte

1 gelbe Rübe

1 Stangensellerie

2 Zehen Knoblauch

400 g gewürfelte Tomaten

1 EL Tomatenmark

3 – 4 Kartoffel

Suppe zum Aufgießen

je ein EL Oregano und Thymian

Salz, Pfeffer, Petersilie

Zubereitung:

Zwiebel schälen und würfeln, Karotte und gelbe Rübe in Scheiben schneiden, Stangensellerie feinnudelig schneiden, Kartoffeln schälen und in gleichmäßige Würfel schneiden. Zwiebel in Olivenöl anschwitzen, gepressten Knoblauch und Tomatenmark zugeben und anbraten. Gemüse (Karotten, gelbe Rübe und Stangensellerie) kurz mit braten, mit den gewürfelten Tomaten und Suppe aufgießen. Würzen und auf kleiner Flamme 10 – 15 Minuten köcheln lassen. Mit gehackter Petersilie bestreuen und in tiefen Tellern anrichten.

One Pot Kürbis – Tomaten Orzo

Orzo – Kritharaki – Teigreis harmoniert perfekt mit Kürbis und ist unser perfektes One Pot Gericht. 😁😎

Zutaten:

1 Becher Orzo (Teigreis)

400 g Butternut Kürbis

2 rote Zwiebel

2 Ochsenherz

1 Chili

1 EL Tomatenmark

400 ml Suppe

Salz, Thymian, Oregano , Muskat, Petersilie, Olivenöl

Zubereitung:

Butternut Kürbis schälen, entkernen und in gleichgroße Würfel schneiden. Ochsenherz kleinwürfelig schneiden, Zwiebel schälen, Chili entkernen und feinwürfelig schneiden.

Zwiebel, Chili in Olivenöl mit dem Kürbis kurz anbraten, Tomatenmark und Orzo zugeben, kurz mitrösten. Mit Suppe aufgießen, Ochsenherzwürfel und ein TL Salz zugeben. Auf kleiner Flamme 10 – 15 Minuten köcheln lassen, bis der Orzo weich ist. Mit Thymian, Oregano, Muskat und gehackter Petersilie abschmecken.

In tiefen Tellern anrichten und mit oder ohne Parmesan genießen. 😁

Zucchini – Zitronen Risotto

Schmeckt laut Günther vorzüglich zu Schweinslungenbraten Medaillons. 😁

Zutaten für 2:

150 g Risotto Reis

1 Zucchini

1 Zwiebel

50 ml Weißwein

600 ml Suppe

Schale einer Zitrone

Saft einer halben Zitrone

Butter, Salz, Petersilie

50 g Parmesan

12 Garnelen küchenfertig

Zubereitung:

Zwiebel schälen und kleinwürfelig schneiden. Zwiebel in wenig Butter anschwitzen, Risotto Reis zugeben und mit dem Weißwein aufgießen. Wenn der Weißwein verkocht ist mit Suppe aufgießen. Inzwischen Zucchini grob reißen, Parmesan reiben.

Gegen Ende der Kochzeit die geraspelten Zucchini unter das Risotto ziehen. Zitronenschale fein schneiden und mit dem Zitronensaft ins Risotto einarbeiten. Butter und Parmesan unterziehen , mit Salz und Petersilie abschmecken. Die Garnelen kurz beidseits in der Pfanne anbraten.

Risotto mit den Garnelen anrichten und genießen.

Eierschwammerl Fettuccine

Am Quirinusmarkt gibt es jeden Donnerstag frische Eierschwammerl aus dem Mühlviertel. Eierschwammerl Fettuccine schmecken wundervoll und dürfen laut Günther gerne wieder gekocht werden.

Zutaten:

Fettuccine für 2

500 g Eierschwammerl

1 Bund Petersilie

2 Knoblauchzehen

Olivenöl

Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Eierschwammerl mit einem Pinsel putzen oder waschen. Knoblauch schälen und fein hacken.

Fettuccine laut Packunkgsanweisung zubereiten.

Eierschwammerl in einer Pfanne mit wenig Olivenöl anbraten, Knoblauch zugeben und weiter braten.

Die Hälfte der Eierschwammerl mit einem Teil der Petersilie im Cutter mixen. Fettuccine mit den gemixten Eierschwammerl und den restlichen ganzen Eierschwammerl in der Pfanne auf kleiner Flamme vermischen. Mit Salz und gehackter Petersilie abschmecken, mit Parmesan anrichten, dazu passt ein sommerlicher Blattsalat.

Spargellasagne

Bevor die Spargelzeit vorbei ist, gab es eine wunderbare leichte Spargellasagne. Arbeitsaufwand: 1 Stunde Vorbereitung, zumindest 50 Minuten kaltstellen, 70 Minuten im Rohr.😁

Zutaten :

10 Lasagneblätter für eine Kastenform (30 cm x 11 cm x 7 cm)

150 – 200 g Mozzarella

750 g grüner Spargel

500 g Topfen

200 g Dinkelgrieß

6 Eier

100 g geriebenen Parmesan

Petersilie

Salz, Pfeffer, Öl für die Form

Zubereitung:

Topfen mit Eiern, Parmesan und dem Dinkelgrieß glattrühren. Mit Salz, Pfeffer und Petersilie großzügig würzen. Die Masse für eine Stunde kaltstellen.

Dazwischen die Lasagneblätter bissfest kochen, mit kaltem Wasser abschrecken und trockentupfen. Den grünen Spargel schälen und das holzige Ende wegschneiden.

Die Form mit Öl aus pinseln danach zwei Lasangeblätter in die Form legen damit der Boden bedeckt ist. 1/3 Topfen – Grießfülle auftragen, eng mit Spargel belegen, den Spargel in die Topfen – Grießmasse drücken, Mozzarella darüber streuen, mit Lasagneblätter bedecken. Vorgang wiederholen bis der Rand der Form erreicht ist. Zum Abschluss mit Lasangeblätter bedecken und den restlichen Mozzarella darauf verteilen.

Bei 160 Grad Umluft 70 Minuten backen. Die Lasagne geht während des Backen auf ( siehe Bild) 😁.

Dazu passt ein Tomaten – Gurken – Paprika Salat oder ein Blattsalat mit Kernöl. Die Lasagne kann kalt bei einem Picknick genossen werden. 😎

Spargellasagne

Karotten – Erbsen Reis

Wenn ich zu viel Karotten gekauft habe oder einige Karotten übrig bleiben.😁

Zutaten:

1 kleine Tasse gekochter Reis

2 kleine Karoten

1 Handvoll TK Erbsen

Zwiebel

Petersilie, Salz, Pfeffer, Butter

Zubereitung:

Karotten schälen und mit einem Hobel in dünne Scheiben hobeln. Die Zwiebel schälen und klein würfelig schneiden. Petersilie waschen und fein hacken.

Zwiebel in einer Pfanne mit Butter anschwitzen, Karotten, Erbsen, Reis zugeben und kurz weiter rösten. Mit Salz, Pfeffer und Petersilie abschmecken, dazu passt ein Salat.

Zucchini Pasta mit Rosinen

Für Rosinen Liebhaber ein muss 🙂

Zutaten für 2 :

400 g kleine Zucchini

1 Handvoll Pinienkerne

1 Handvoll Rosinen

150 ml Schlagobers

150 ml Suppe

Sherry zum Ablöschen

Salz, Pfeffer, Öl

200 g Maccheroni

Zubereitung:

Maccheroni laut Packungsanweisung zubereiten.

Zucchini waschen und klein würfelig schneiden. Zucchini in einer Pfanne anbraten, Pinienkerne und Rosinen zugeben und mit braten. Mit einem Schluck Sherry ablöschen, mit Suppe und Schlagobers aufgießen und auf kleiner Flamme einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer abschmecken und die Maccheroni unterziehen. In tiefen Tellern anrichten und mit gehobeltem Parmesan servieren.

Rahmchampignons mit Risibisi

Zutaten für 2:

600 g braune Champignons

1 Zwiebel

1 Becher Reis

1 Becher TK Erbsen

150 ml Suppe

Salz, Pfeffer, Petersilie, Butter

1/8 l Rahm

1 KL Mehl

Zubereitung:

Die braunen Champignons putzen und feinblättrig schneiden. Zwiebel klein würfelig schneiden. Reis mit doppelter Menge Wasser zubereiten. Die Hälfte der Zwiebel in Butter anschwitzen, Champignons zugeben. Champignons mit Suppe aufgießen dazwischen den Rahm mit dem Mehl glatt rühren und in die Champignonsauce geben. Aufkochen mit Salz, Pfeffer, Petersilie und einem Spritzer Zitronensaft abschmecken.

Zwiebel in Butter anschwitzen, TK Erbsen zugeben.. Mit Salz, Pfeffer und Petersilie abschmecken und unter den gekochten Reis mischen.

Linsensugo mit Pappardelle

Zutaten:

1 rote Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1 Karotte

1 kleine Tasse rote Linsen

1 Pkg geschälte Tomatenwürfel

1 EL Tomatenmark

Suppe zum Aufgießen

Salz, Pfeffer, Öl, Thymian, Oregano, Basilikum

200g Parppadelle

Zubereitung:

Zwiebel, Knoblauch und Karotte schälen und feinwürfelig schneiden. Linsen waschen. Zwiebel mit dem Knoblauch und Karotte in wenig Öl anschwitzen. Linsen mit dem Tomatenmark zugeben und anrösten. Mit den gewürfelten Tomaten und Suppe aufgießen. Auf kleiner Flamme einkochen lassen. Thymian, Oregano und Basilikum waschen und fein schneiden.

Die Pappardelle laut Packungsanweisung zubereiten. Das Linsensugo mit Salz, Pfeffer, Chili und den Kräutern abschmecken und mit der Pasta vermischen. Anrichten und mit Parmesan genießen.😎

Gnocchi mit Kalette

Zutaten:

1 Pkg Gnocchi

300 g Kalette

2 rote Zwiebel

2 Knoblauchzehen

100 g getrocknete in Öl eingelegte Tomaten

Salz, Pfeffer, Öl

Zubereitung:

Gnocchi laut Packungsanweisung zubereiten. Zwiebel und Knoblauch schälen. Die Zwiebeln feinblättrig schneiden.

Die Kalette putzen, kreuzweise einschneiden, kurz blanchieren und mit kaltem Wasser abschrecken. Die eingelegten Tomaten abtropfen lassen und in Streifen schneiden.

Die Zwiebel in wenig Öl anbraten , Gnocchi , Tomaten und Kalette zugeben. Mit Salz, Pfeffer und frisch gepressten Knoblauch abschmecken.