Cremespinat mit Spiegelei und Salzkartoffel

Ich liebe Spinat und am Liebsten mag ich ihn, wenn Günther ihn macht. Ich persönlich verstehe nicht warum Spiegeleier rinnen müssen.  Das schaut schon grauslich aus, wenn der Eidotter fast roh über den Spinat läuft.   Günther und Stefan lieben das brrrrrrrrrrr.

Meine Spiegeleier dürfen beidseitig zu Tode gebraten sein, ansonsten mag ich sie nicht und würde sie auch jederzeit reklamieren. Da bin ich unerbittlich 🙂

Wir hatten vergangenen Montag Spinat, oberlecker!

Zutaten:

Cremespinat bevorzugt von Iglo,  da er wirklich gut schmeckt

6 – 8 Kartoffel

5 Eier (3 für Günther, 2 für mich)

Milch, Öl, Salz, Pfeffer, Kümmel

Zubereitung:

Kartoffel schälen und in Salzwasser  mit Kümmel weich kochen, abseihen und warm stellen.

Cremespinat laut Packungsanweisung zubereiten.

Als erster die beidseitig gebratenen Spiegeleier machen, da sie länger brauchen als die rinnerten Spiegeleier. Pfanne erhitzen, ein wenig Öl hinein und die Eier aufschlagen und in die Pfanne geben. Wenn sie auf der einen Seite braun sind , wenden und fertig braten. Salzen und Pfeffern.

img_20170213_120817_3722

Viel Spaß beim Nachkochen!

 

 

 

 

Werbeanzeigen

Fleckerlspeise

Wenn es Fleckerlspeise gibt, kocht Günther und ich mache den Salat dazu. Günther bevorzugt Faschiertes, da alles andere Wurst- oder Schinkenfleckerln wären und in meine Zuständigkeit fallen würden. 🙂

Zutaten für 2 sehr hungrige:

50 dag Faschiertes

1 Zwiebel,

3 Knoblauchzehen

Fleckerl für 2 Personen

Salz, Pfeffer, Petersilie

Zubereitung:

Wasser mit Salz für Fleckerl zu stellen und Fleckerl laut Packungsanleitung zubereiten.

Zwiebel, Knoblauch würfelig schneiden und in wenig Fett anrösten. Faschiertes dazu und weiter rösten.  Gekochte Fleckerl unterheben, salzen, pfeffern und mit Petersilie bestreuen.

img_20170218_223802_8771

Viel Spaß beim Nachkochen!