21. Tag in Hochegg

Um 6.45 läutet mein Wecker bei grauslichem Wetter, Nebel und Raureif.

Kultivieren,  Medikamente,  Atemübungen , Frühstück.

Um 8 Uhr startet mein Tag mit Allgemeiner Gymnastik,Keulen schwingen für Fortgeschrittene😊

Letzte Runde in der Muckibude / Beinmuskulatur Aufbau., danach überwachte Ergometer Fahrt und ich stoße an meine persönliche Grenze bei 50 Watt Belastung a 20 Minuten. Taufrisch tropft mein Hinterkopf, wenn mein Puls über 100 geht und sich dann bei 114 austobt😊😊😊

Verschwitzt zur Atemgymnastik und danach unter die Dusche. Mobiles Gerät geladen,Mittagessen.

Bindegewebsmassage, Endbesprechung mit meiner betreuenden Ärztin und dem Lungenguru. Es bleibt bei 2l unter Tags und 1l in der Nacht.  An Diagnosen bleibt die Lungenfibrose mit NSIP und die Diffusionsstörung  Kontrolle am 16.2.17 bei den Elisabethinen.

Das allerwichtigste für mich sind nach der Rehabilitation :

  • tägliche Atemübungen
  • tägl.Spazieren gehen
  • Nord Walking/Hometrainer ja/ nein

Abschlussvortrag über Lungenfunktion/ Blutgase ……und auch da ist die Botschaft: „Erhalten Sie sich ihre Beweglichkeit“

Danach Abendessen , Koffer packen, Nachtslalom gucken…..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s